Faszien Fitness beim TV Rheinbrohl

 Am 9. April 2016 hielt Dr. Günther Heubgen im vereinseigenen Sportzentrum einen Vortrag über „Faszien Fitness“.
Faszien: dieses Netzwerk von kollagenem Bindegewebe ist in den letzten Jahren in den Blickpunkt der
aktuellen medizinischen Forschung gerückt und erlangte auch internationale Aufmerksamkeit.
Lag bei Sport und Fitness der Fokus bisher vorwiegend auf Muskelaufbau, so liegt der Schwerpunkt nun auf
einem gesunden  Bindegewebe: ein solches Bindegewebe, fest, elastisch und biegsam ermöglicht federnde
Bewegungen, garantiert die Belastbarkeit von Sehnen und Bändern, vermeidet schmerzhafte Reibungen in
Hüftgelenken und Bandscheiben und schützt die Muskulatur vor Verletzungen.

Als Trainingsmaterial kommen vor allem Massagebälle und zylinderförmige Schaumstoffrollen zur Anwendung.
Durch diese Hilfsmittel werden Bindegewebsstrukturen unter Druck gebracht und geben unter diesem Druck nach.
Dadurch können sich die Verklebungen der übereinander liegenden Schichten, aus denen das Faszien Netz
aufgebaut ist, lösen, was eine vermehrte Beweglichkeit, sowie eine vermehrte Schmerzfreiheit zur Folge haben
sollte. se Bälle und Rollen auch in der Therapie und bei orthopädischen Erkrankungen zum Einsatz.
Dass schon bestim
Daher kommen diemte Übungen mit diesen Bällen eine relativ große Wirkung auf das Schmerzempfinden haben,
wurde eindrucksvoll an einem Freiwilligen demonstriert. Dr. Heubgen beantwortete noch Fragen aus dem
Publikum und zum Schluss dankte der 1. Vorsitzende des TV Rheinbrohl, Andreas Wagner, dem Referenten
für diesen interessanten und anschaulichen Vortrag.