Gauchronik

Geschichte einer Turnbewegung -  50 Jahre Turngau Rhein- Westerwald

Zeittafel

1945        Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurden alle Turnvereine von den Besatzungsmächte als zu "national" verboten.
1948        Die Turnerei wird wieder, aber nur in Allsportvereinen "zugelassen".
1949/50   Turnvereine dürfen wieder aufleben, bzw. neugegründet werden.
1950        3. Dez. Der Landesturntag in Bad Kreuznach beschließt sein Verbandsgebiet in 10 Turngaue aufzuteilen. 

TURNGAU 9  WESTERWALD
  Gründung am 14.01.1951
in Altenkirchen, Unterteilung in 3 Bezirke: 
I. Altenkirchen , II. Oberwesterwaldkreis, III.Unterwesterwaldkreis

1. Vorsitzender  Aloys Gerz, Wirges                             2. Vorsitzender Karl Bauer, Niederbieber  
Oberturnwart Peter Staudt, Westerburg,                        Oberturnwart Fritz Metternich, Neuwied

1. Gauturnfest fand am 28./29. Juli 1951 in Betzdorf statt.       

.


Am 08. November 1970 wurde auf einem außer- ordentlichem Gauturntag in Raubach der gemeinsame Beschluss gefasst, die beiden bisherigen Gaue Rhein- Wied und Rhein- Westerwald zu einem Turngau also: Rhein- Westerwald zusammen zu schließen. Dieser neue Gau war mit seinen 110 Vereinen und etwa 13000 Mitgliedern der größte Gau im TURN- VERBAND Mittelrhein. Seiner Größe wegen wird er in die vier Turnkreise unterteilt: 
              
I. Altenkirchen
               II.  Neuwied
              III.  Oberwesterwald
              IV.  Unterwesterwald 

       
Der 1. Vorsitzenden war Peter Staudt aus Westerburg      .       
       


Alle Gauturntage mit den Vorsitzenden im Überblick


.


 Turngauvorsitzende (seit 1951)
1951 - 1955  Aloys Gerz,
Wirges
1955 - 1970 Peter Staudt,
Westerburg
(neuer Zusammenschluss)
1970 - 1977  Peter Staudt,
Westerburg
1977 - 1980  Edmund Steinebach,
Ransbach-Baumbach
1980 - 1994  Rudi Beck,
Mogendorf
1994 - 1998  Christoph Mengen,
Ransbach-Baumbach
1998 - 2003  Christel Sältzer,
Mündersbach
 
2003 - 2014 Hans-Josef Becker, Koblenz
 2014 -         Andreas Wagner, Rheinbrohl
       

Gauoberturnwarte      (seit 1950) 
1950 - 1956  Peter Staudt,
Westerburg
1956 - 1968  Richard Vogt,
Höhr-Grenzhausen
(
neuer Zusammenschluss)
1970 - 1985  Heinz Wirth,
Wehbach
1985 - 1987  Christoph Spang,
Ransbach-Baumbach
1987 - 1988  Franz Otto Zöller,
Mudersbach
1988 - 2000  Friedel Schmitz,
Rheinbrohl
 2000 -         Hans Jörg Heid,
Mogendorf

Ehrenmitglieder
       † Ewald Krumscheid Ehrenmitglied seit 1990
† Erich Nöllgen Ehrenmitglied seit 1992
 † Rudi Beck Ehrenvorsitzender seit 1994
      Friedel Schmitz Ehrenmitglied seit 2000
Elmar Wertebach Ehrenmitglied seit 2010
Hans-Josef Becker, Ehrenvorsitzender seit 2014

 50 Jahre Turngau Rhein-Westerwald  
Unser Turngau feierte am 1.September 2001 sein "goldenes Jubiläum". Bericht Westerwälder Zeitung vom 03.Sept. 2001